Projekt Photovoltaik in Eidenberg

Agenda21 News

Photovoltaikanlagen in Eidenberg werden mehr, Bürgerbeteiligung wird möglich.

 

Seit einigen Jahren ist die Zahl der privaten Photovoltaikanlagen in Eidenberg steigend. Die Betreiber dieser Anlagen tragen damit zu einer Änderung der Energieerzeugung in einer ökologisch verträglichen Form bei. Immerhin liefert die Sonne in 4 Stunden so viel Energie auf die Erde, wie die Bevölkerung in einem Jahr verbraucht.

 

PV Katalog fertigZu diesen privaten Anlagen kommen im heurigen Jahr auf die Schulen in Eidenberg und Un-tergeng je 3 kWp (ca. 3000 kW/h pro Jahr Leistung) Photovoltaikanlagen, die über das För-derprogramm „PV macht Schule“ von der Gemeinde errichtet werden. Dazu lassen sich Leh-rerInnen ausbilden um den SchülerInnen die zukunftsfähigen Energieformen näher zu brin-gen.

 

Die Schulung über den Umgang mit Energie gehört selbstverständlich dazu. Denn, auch wenn die Sonne fast unbegrenzt Energie liefert, ist es wichtig, möglichst viel Energie nicht zu verbrauchen. Diese nicht verbrauchte Energie bedeutet bares Geld in der Tasche.

 

Die Gemeinde Eidenberg stellt auch weiterhin mögliche Dächer für eine Beteiligung zur Ver-fügung, denn den GemeindevertreterInnen ist es ein Anliegen zu einer nachhaltigen, ökolo-gischen Energiegewinnung und Energienutzung beizutragen.

Ziele:

Mit der Neuauflage des Agenda 21 Prozesses in Eidenberg hat es sich eine Gruppe zur Auf-gabe gemacht, zu den privaten PV Anlagen in der Gemeinde Bevölkerung beteiligen kann. Die Bürger und Bürgerinnen können in nachhaltige Energien investieren, wenn sie ihr Geld sinnvoll anlegen möchten.

PV plakolm 1Über die Energiemodellregion UWE wurde mit dem Energiebezirk Freistadt eine Kooperation zur Abwicklung dieser Beteiligungsanlagen eingegangen. Damit werden vorhandene Kräfte genutzt um so rasch wie möglich neue Anlagen umzusetzen. Der Energiebezirk Freistadt gründete zu diesem Zweck ein Unternehmen, die Helios Sonnestrom GmbH. Natürlich hängt die Schnelligkeit der Umsetzung auch von der Förderzusage ab, die kann trotz einer Vergrö-ßerung des Fördervolumens, etwas dauern. So wurden jetzt die vorhandenen Daten der in Eidenberg im Moment zur Verfügung stehenden Dächer an die Partner gemeldet, damit das Antragsverfahren zu laufen beginnt. Sobald die Genehmigungen vorhanden sind, wird die Gruppe um Manfred Schütz und Anton Bauer an Sie herantreten um das Beteiligungsmodell im Detail vorzustellen. Ab diesem Augenblick können Sie Sonnenstrombeteiligungen aus Eidenberg kaufen und ihre eigenen m² Sonnenkollektoren mieten.

 

Dieser erste Schritt der Beteiligung ist allerdings nur ein Anfang. Auch zukünftig nimmt die Gruppe gerne Dächer auf, auf denen sich Anlagen errichten lassen und motiviert dann die Bevölkerung, sich an der eigenen Stromerzeugung zu beteiligen. „Wenn alle gut ausgerichte-ten Dächer in der Gemeinde Eidenberg eine eigene Stromerzeugung haben, dann erzeugen wir einen Großteil des in Eidenberg verbrauchten Stromes selbst.“ Sagt Anton Bauer und fügt hinzu, „dieser Blick auf die PV Anlagen erzeugt das Bild eines modernen Eidenberg!“

Helios Sonnestrom GmbH, ein faires Beteiligungsmodell

 

Investition:

Die Investition in lokale und regionale Photovoltaik Beteiligungsanlagen über ein breit gefä-chertes BürgerInnenbeteiligungsmodell ist eine solidarische und sichere Geldanlage ohne Finanzspekulation mit einem großen ökologischen und nachhaltigen Wert. Für alle Interes-senten erklären wir kurz das Beteiligungsmodell für die Investoren:

  • Die Laufzeit der Beteiligung ist 15 Jahre.
  • Anteilsscheine gibt es in einer Stückelung von € 500,- (entspricht ca. 1,5 m² PV Mo-dulen).
  • 1/15 des Kapitals wird mit 3,3% Zinsen pro Jahr zurückgezahlt, dieses Geld kann wieder in eine neue Anlage investiert werden.
  • Es handelt sich um eine KESt freie Anlage.
  • Jährlich wird ein Zertifikat über die CO² Einsparung ausgestellt.

Es handelt sich um eine sichere Kapitalanlage, die durch die jährliche Rückzahlung auch als Rentenform nutzbar ist. Helios ist eine 100% Tochter des Energiebezirk Freistadt und arbeitet aus der Region für die Region.

 

Projekt ist in Umsetztung. Für Beteiligung oder weiteren Information gleich direkt zum Kontakt 😉

 

{include_content_item 112}