Strom von der Sonne, ein Stück Unabhängigkeit

Agenda21 News

Die Sonne liefert Ihre Energie kostenlos, eine Energie die bisher schon von der Natur genutzt wird, meist durch Photosynthese. Also ist die Technologie, Strom aus der Sonne zu erzeugen, eine uralte, in der Natur vorhandene. Strom selbst zu erzeugen fördert die eigene Unabhängigkeit. Optimal ist, wenn der erzeugte Strom auch selbst verbraucht wird. Durch die derzeit noch laufende Förderung ist das nur indirekt möglich. Ich liefere den Strom ins Netz und beziehe ihn wieder von dort. Optimal wird diese Technologie erst, wenn es möglich wird, Strom mittelfristig mit nur wenig Verlust zu speichern. Viele Menschen in der Forschung arbeiten mit Hochdruck daran.

Wir entwickeln Eidenberg

Agenda21 News

Aus dem Steuerungsteam hat sich ein Team Öffentlichkeit gebildet das sich mit der Information und Bewerbung der einzelnen Themen intensiv befasst. Dieses Team besteht aus Monika Pointner, Manuel Lanzerstorfer, Michaela Mayr und Anton Bauer.

 

Für die Zukunftsklausur hat sich das Team einen interessanten Auftritt mit dem Motte „Wir entwickeln Eidenberg“ einfallen lassen. Kreative Werbeträger werden die Bevölkerung über die einzelnen Schritte informieren. Zusätzlich lässt das Team eine alte Tradition wieder aufleben, den Laufzettel. Dieser enthält die Informationen und wird in einem Straßenzug von Haus zu Haus weitergegeben. Vor der Weitergabe wird der Erhalt des „Laufer“ auf der Rückseite mit Unterschrift bestätigt. Die letzte Person in der Reihe gibt diesen „Laufer“ auf der Gemeinde ab oder schickt ihn an die Gemeinde zurück.

Probeimkern – ein Projekt zur Jungimker/innen-Gewinnung

Agenda21 News

Dieses Projekt entwickelt sich recht gut (6 angemeldete Probeimker/innen).

Als Schulungsraum zum Probeimkern dient uns der Sitzungssaal des Gemeindeamtes Eidenberg, diesen stellt uns Adi Hinterhölzl (Bürgermeister d. Gemeinde Eidenberg) unentgeltlich zur Verfügung.

Der Saal ist optimal ausgestattet – heller Raum mit Beamer, Sesseln und Tischen.

Hier wird die Theorie zu den jeweiligen Imkerthemen anhand von Power-Point-Präsentationen abgehalten bzw. werden hier die Skripten ausgeteilt.

Die Einschulungen dauern ca. jeweils 15 – 30 Minuten. Am Ende des theoretischen Teiles, werden immer die Skripten für den nächst-folgenden Schulungstermin ausgeteilt.

Weiter geht es dann zum 700 m entfernten Lehrbienenstand des Imkervereins Neulichtenberg. Dieser Platz wurde von Gottfried Mair (Ortsbauernobmann von Eidenberg) zur Verfügung gestellt.

Netzwerktreffen Agenda 21

Agenda21 News

Eidenberg: Global vernetzen, vor Ort Zeichen setzen! Das war das Motto des Oö. Agenda 21-Netzwerktreffens, das am 23. Mai 2012 in den Linzer Redoutensälen stattgefunden hat.

Die Oö. Zukunftsakademie zeichnete auch heuer wieder jene Agenda 21 Gemeinden, Städte und Regionen aus, die ihr Zukunftsprofil erstellt und bereits mit der Umsetzung der Projekte begonnen haben. Vorbildliche Arbeit haben dieses Jahr die Gemeinden Gampern, Geboltskirchen, Krenglbach, Pfarrkirchen, Tollet, Vorderweißenbach, Waizenkirchen, Weitersfelden, die Stadt Wels und die Region Seelentium geleistet.

Einladung zum Netzwerktreffen

Agenda21 News

Beim Netzwerktreffen der Agenda 21 Gemeinden und Regionen wird die Gemeinde Eidenberg für ihre langjährige, nachhaltige Entwicklungstätigkeit ausgezeichnet.

 

Diese Auszeichnung gebührt all jenen Personen, die sich an den seit 12 Jahren aktiven Prozess beteiligen oder beteiligt haben. Für diese Personen gilt die die beiliegende Einladung in den Downloads.

Einladung zur Festveranstaltung

Agenda21 News

Beim Netzwerktreffen der Agenda 21 Gemeinden und Regionen wird die Gemeinde Eidenberg für ihre langjährige, nachhaltige Entwicklungstätigkeit ausgezeichnet.

 

Diese Auszeichnung gebührt all jenen Personen, die sich an den seit 12 Jahren aktiven Prozess beteiligen oder beteiligt haben. Für diese Personen gilt die die beiliegende Einladung.

Photovoltaik macht Schule

Agenda21 News

Im Rahmen der Initiative „PV macht Schule“ wurden die Volksschulen Eidenberg und Geng mit je 3 kWp Photovoltaikanlagen ausgestattet.
Somit übernehmen diese Schulen eine wichtige Rolle bei der Bewusstseinsbildung und Vorbildwirkung im Hinblick auf die Energiewende.

Die Anlagen sind seit Oktober 2012 in Betrieb, für die Umsetzung des Projektes zeichnet die Firma Mair Solarpower aus Feldkirchen verantwortlich.

In einem projektbezogenen Unterricht soll den Kindern das Thema Umweltschutz durch erneuerbare Energie näher gebracht werden.

Tipp: Sag wohin du willst, und sei gemeinsam unterwegs.

Agenda21 News

Finde deine Mitfahrgelegenheit, indem flinc dir automatisch die besten Fahrer oder Mitfahrer vorschlägt. Egal wohin du willst. Mit deinem flinc-Vertrauensnetzwerk bist du täglich mit Freunden, Kollegen oder Gleichgesinnten unterwegs.

 

Bei flinc kann ein eigenes Vertrauensnetzwerk aufgebaut werden um z. B. in einzelnen Schulstandorten Fahrgemeinschaften abzuwickeln.
Nach jeder Fahrt können sich FahrerIn und MitfahrerIn bewerten.
Die NutzerInnen vernetzen sich über Facebook, Handy oder Website zu flinc oder verknüpfen flinc mit dem eigenen Navigationssystem.